0475eea3bbfaf6dd6579efa25939ae86 - Rhein-Ruhr eG - insolvent

Rhein-Ruhr eG – insolvent

Rhein Ruhr eG Insolvent a - Rhein-Ruhr eG - insolvent

Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr meldet Insolvenz an

Die Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr eG (EGRR) bei Duisburg/Dinslaken hat beim zuständigen Amtsgericht in Duisburg zum 31.10.2019 einen Insolvenzantrag eingereicht. Die EGRR war vor allem dafür bekannt, dass sie sich als Energiegenossenschaft für die Umsetzung der Energiewende eingesetzt hat.

Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde der Rechtsanwalt Mark Steh bestellt. Betroffen sind im Besonderen rund 4.000 Mitglieder der Genossenschaft. Denn die Anteile der Mitglieder könnten der Insolvenzmasse angerechnet werden, was deutliche finanzielle Verluste zur Folge hätte. Eine effektive Möglichkeit Schadensbegrenzung zu betreiben gibt es auch nicht, da mit Inkrafttreten des Antrages auf Insolvenz, die EGRR keinen Zugriff mehr auf die hauseigenen Konten hat.

Bisher hat der zuständige Insolvenzverwalter Mark Steh der Öffentlichkeit auch noch keine Auskünfte über den weiteren Verlauf zukommen lassen. Den 20.000 Bestandskunden der EGRR wird daher dringend angeraten, sich professionelle Unterstützung zu suchen.

Was müssen Kunden jetzt beachten?

– Widerrufen Sie das erteilte SEPA-Lastschriftmandates gegenüber der Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr eG und ihrer Bank (Vorlagen stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung)

– notieren Sie sich Ihre aktuellen Zählerstände und hinterlegen Sie diese bei ihren Netzbetreiber

– aktuell werden Sie über den Ersatzversorgungsvertrag Ihres örtlichen Grundversorgers beliefert, diese Erstversorgung hat keine Kündigungsfrist gehört aber meist zu den teuersten Vertragsarten, ein schneller Wechsel ist angeraten

 

Gerne unterstützen wir Sie kostenlos bei allen genannten Punkten.

Nehmen Sie einfach Kontakt mir uns auf!

46 Antworten

      1. Hallo Herr Schroeter,

        wie gewünscht wurden die Vorlagen verschickt.
        Wenn Sie weitere Unterstützung benötigen lassen Sie es uns wissen.

          1. Die Mandatsreferenz ist eine vom Zahlungsempfänger (EEGR) individuell vergebenes Kennzeichen. Diese wurde Ihnen mit der Bestätigung des SEPA-Lastschriftverfahrens mitgeteilt. Sie finden die Referenznummer auch auf Ihrem Kontoauszug bei den Abbuchungen der EEGR.

            MfG
            Stephan Behrendt

    1. Hallo Herr Litzinger,

      wie gewünscht wurden die Vorlagen verschickt.
      Wenn Sie weitere Unterstützung benötigen lassen Sie es uns wissen.

    1. Hallo Herr Somorowski,

      wie gewünscht wurden die Vorlagen verschickt.
      Wenn Sie weitere Unterstützung benötigen lassen Sie es uns wissen.

    1. Hallo Frau Brosowski,

      wie gewünscht wurden die Vorlagen verschickt.
      Wenn Sie weitere Unterstützung benötigen lassen Sie es uns wissen.

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,
    Bitte senden Sie mir das Formular für den Widerruf des SEPA-Mandats, da ich als Kundin von Ihrer Insolvenz betroffen bin.

    Mit freundlichen Grüssen,
    Rosemarie Redmann

    1. Hallo Herr Christoph,

      wie gewünscht wurden die Vorlagen verschickt.
      Wenn Sie weitere Unterstützung benötigen lassen Sie es uns wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über uns

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Energiekosten unserer Kunden zu reduzieren, indem wir ihren Energieverbrauch senken und ihre Energielieferverträge optimieren.

Senken Sie dauerhaft den Energieverbrauch Ihres Unternehmens

Energieaudit nach DIN EN 16247-1

Für KMU 80% gefördert

Sie haben eine Frage oder einen Hinweis für uns? Schreiben Sie uns eine Nachricht – wir sind gerne für Sie da.

* Pflichtfelder

Weitere News

HBL Nord Energie Insolvenz v 300x300 - Rhein-Ruhr eG - insolvent

HBL Nord-Energie-Insolvenz

HBL-Nord Energie GmbH Insolvenz Am 8. Februar 2020 hat das Amtsgericht Hildesheim Rechtsanwalt Prof. Dr. Volker Römermanns, CSP, zum vorläufigen Insolvenzverwalter (PIA)

WEITERLESEN »