EEG 2021 - EEG Umlage 2021

EEG Umlage 2021

Die Übertragungsnetzbetreiber haben die EEG-Umlage für 2021 veröffentlicht. Wie bereits im Vorfeld bekannt war, wird die Umlage auf 6,500 ct/kWh gedeckelt. Die Mittel hierzu werden durch einen Zuschuss aus dem Bundeshaushalt bereitgestellt. Ohne die Unterstützung wäre die Umlage auf über 9 ct/kWh im nächsten Jahr geklettert. Derzeit liegt die EEG-Umlage noch bei 6,756 ct/kWh.

Bei der ebenfalls am 15. Oktober veröffentlichten Offshore-Netzumlage ergibt sich eine kleine Senkung. Ab 2021 beträgt diese 0,395 ct/kWh. Für das laufende Jahr wird die Offshore-Netzumlage mit 0,416 ct/KWh abgerechnet.

Zukünftig soll die EEG-Umlage durch die Einnahmen aus der nationalen CO2-Bepreisung entlastet werden. Diese startet ab 2021 und macht fossile Energieträger wie Gas, Kohle und Benzin teurer. Auch im Jahr 2022 wird die EEG-Umlage über den Bundeshaushalt subventioniert. Dann soll diese nur noch 6 ct/kWh ausmachen.

Die Übertragungsnetzbetreiber ermitteln und veröffentlichten bis zum 15. Oktober des Jahres die Sätze der EEG-Umlage und Offshore-Netzumlage für das Folgejahr. Die übrigen Strompreisbestandteile (AbLaV, KWKG-Umlage, Umlage nach § 19 StromNEV) werden zum 25. Oktober bekannt geben.

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über uns

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Beschaffungskosten unserer Kunden für Strom und Gas zu reduzieren.

Sie haben eine Frage oder einen Hinweis für uns? Schreiben Sie uns eine Nachricht – wir sind gerne für Sie da.

* Pflichtfelder

Weitere News